Kursbschreibungen

Mysore

Stunden im Mysore-Style sind durch die individuelle Praxis gekennzeichnet. Beginn und Ende, sowie die Dauer der Praxis bestimmt jeder Teilnehmer selbst.

Mysore ist ein Ort in Indien, war gleichzeitig Wohnort von Pattabhi Jois und ist Sitz des Ashtanga Yoga Research Institutes. Stunden im Mysore-Style sind durch die individuelle Praxis gekennzeichnet. Beginn und Ende, sowie die Dauer der Praxis bestimmt jeder Teilnehmer selbst. Vorgegeben ist lediglich der zeitliche Rahmen laut Stundenplan, innerhalb dessen die Praxis stattfinden sollte. Der Lehrer macht in dieser Stunde keine allgemeinen Ansagen, sondern gibt individuelle Korrekturen und bespricht oder erklärt bei Bedarf einzelne Asanas (Übungen). Voraussetzung zur Teilnahme ist der Abschluss eines Intro-Kurses oder auf andere Art und Weise erworbene fundierte Kenntnisse.

Led

In dieser Stunde werden die Asanas (Übungen), sowie Vinyasas (dynamische Positionswechsel) angesagt und alle Atemzüge durchgezählt.

Led class 1

In dieser Stunde werden die Asanas (Übungen), sowie Vinyasas (dynamische Positionswechsel) der 1. Serie bis Marichiasana/evtl. auch bis Navasana angesagt und alle Atemzüge durchgezählt. Die Geschwindigkeit des Atems sowie der Asanas bestimmt der Lehrer. Gezielte Fragen können während dieser Stunde nicht beantwortet werden. Einsteiger können an dieser Stunde teilnehmen, sofern sie keine gravierenden körperlichen Probleme haben.

Led class 2

In dieser Stunde werden alle Asanas (Übungen), sowie Vinyasas (dynamische Positionswechsel) der 1. Serie angesagt und alle Atemzüge durchgezählt. Die Geschwindigkeit des Atems sowie der Asanas bestimmt der Lehrer. Gezielte Fragen können während dieser Stunde nicht beantwortet werden. Teilnehmer sollten weitgehend vertraut mit den Asanas sein und eventuelle Variationen kennen.

Self-Practice

Die Self-Practice am Morgen bietet die Möglichkeit, in der Gruppe gemeinsam ohne Lehrer zu üben.

Die Gruppenenergie erleichtert das Üben und das im Unterricht Erlernte kann vertieft werden. Darüber hinaus macht es auch Spaß nicht alleine zu Hause zu üben und sich zusätzlich von den anderen inspirieren zu lassen. Grundlage ist das selbstständige Üben innerhalb des Ashtanga Yoga Systems, dabei ist es nicht entscheidend, ob man „nur" die Stehende Sequenz kann oder schon die gesamte erste Serie übt.

Jeder ist willkommen, der selbstständig Mysore Style üben kann!

Yoga für Schwangere

Die Schwangerschaft bringt viele Veränderungen für die werdende Mutter.

Schwangerenyoga in einem fließenden vom Asthanga Yoga abgeleiteten und modifizierten Stil zu üben, ist eine gute Vorbereitung auf die Geburt und unterstützt die Mutter in ihrem Schwangerschaftsprozess. Die Übungen im Schwangerenyoga sind ausgerichtet auf Entspannung und Loslassen und gleichzeitig auf den Aufbau von Kraft. Während der Schwangerschaft können wir unsere Haltung optimieren, Verspannungen lösen und auch manche Schwangerschaftsbeschwerden lindern wie z.B. Verdauungsbeschwerden oder auch hormonell bedingte Missstimmungen oder Ängste vor der Geburt. Die Geburt erfordert Flexibilität, Entspannung, Intuition, Kraft und gleichzeitig Hingabe, Eigenschaften und Qualitäten, die wir hier üben können. Im Schwangerenyoga schulen wir auch den bewussten Atem um somit im Einklang mit dem Kind und dem Geburtsprozess zu sein.

Bei Fragen wendet Euch direkt an Anett unter anett@ashtanga-yoga-freiburg.de.